Donnerstag, 2. Juli 2015

[Rez(ept)ension] "Darian & Victoria 03- Tiefdunkle Nacht" von Stefanie Hasse


Dies ist der Abschlussband einer Trilogie der Autorin Stefanie Hasse, welche im Impress Verlag erschienen ist. Das E-Books ist erhältlich für 3,99€ bei einer Seitenanzahl von 369 Seiten. Auf Neues dürfen wir uns bereits im September 2015 freuen, denn dann erscheint ein neues Buch der Autorin ebenfalls im Impress Verlag.

Es ist soweit. Ein ganzer Monat ist seit der Nacht des Blutmonds vergangen, in der sich Victoria nach Jahren des Vergessens zum ersten Mal wieder an alles erinnern konnte. Endlich sieht sie einen Teil ihrer alten Gemeinschaft wieder. Aber Darian fehlt…
Während ihre Vergangenheit sie einholt, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der für Victoria da ist und ihr den Rücken stärkt. Dennoch kreisen ihre Gedanken um Darian. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie kennt, und der Liebe, die sie verloren hat, macht sich Victoria auf die Suche nach ihm. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Rolle sie beide im alles entscheidenden Kampf von Licht gegen Dunkelheit spielen.

„Mein Name ist Aurelia und ich bin seit Jahren tot“. (Position 16)

 

Nachdem der Auftakt Altes und Neues zu einer eigenen Welt verschmolzen haben und diese im zweiten Band weiter ausgebaut wurde, bin ich äußerst gespannt wie die Autorin ihre Trilogie nun zum Ende bringt. Die Vorgänger waren beide sehr spannend und rasant, was ich mir vom letzten Band auch wünsche, allerdings könnte die Handlung für mich sich nicht ganz so überschlagen. In Band zwei haben die Nebencharaktere eine deutlich wichtigere Rolle zugewiesen bekommen und ich hoffe, wir werden sie wieder begleiten dürfen. Nach dem miesen Cliffhanger stürze ich mich nun auf das Buch wie eine Verhungernde auf ihr Lieblingsgericht. Meine Erwartungen? Gigantisch! Der letzte Band dieser Trilogie wird die vorherigen Bände in den Schatten stellen, da bin ich mir sicher.


Das Cover ähnelt dem seiner Vorgänger sehr, sodass die gesamte Trilogie nun schön einheitlich daher kommt. Der Stil wurde also auch dieses Mal beibehalten und gefällt mir immer noch sehr gut. Lange habe ich über die Farb- und Blütenkombination vom letzten Band gerätselt, nachdem mich Türkis-Mohnblumen und Lila-Blumenwiese+ Baum schon überzeugen konnten. Das Cover von Band 3 ist größtenteils in einem dunklen blau-Ton gehalten. Im Hintergrund sieht man wieder den großen Vollmond und auch im Vordergrund sieht man wieder ein Mädchen, welches dieses Mal aber durch einem Meer aus lilafarbenen ‚Gänseblümchen‘ wandert. Und auch beim Abschlussband haben die Blumen keine große Bedeutung, lassen das Cover aber sehr schick aussehen. Generell passt das eher düstere Cover perfekt zu seinem eher düsteren Inhalt.


Der dritte und letzte Band dieser Trilogie wird in 3 Abschnitte unterteilt: Dunkelheit, Dämmerung und Licht. Band drei knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem zweiten Band an.
Allein schon der Prolog hat mir wieder die Tränen in die Augen getrieben, denn dieser wird aus der Sicht von Aurelia geschrieben. Genau: Der toten Aurelia. Diese fasst die letzten Geschehnisse knapp zusammen und schwört über Victoria auch über ihren Tod hinaus noch zu wachen. Anschließend wird das Element Tagebuch aus dem zweiten Band wieder aufgegriffen! Wie schon in Band 2 schauen wir mit Hilfe von Victorias Tagebucheintrag auf die letzten Ereignisse zurück. Das Tagebuch spielt somit eine wichtige Rolle. Mir gefällt es sehr gut, dass dieses Element nicht verloren ging und wird wieder aufgegriffen wurde.
Auch in diesem Band werden die Kapitel überwiegend aus der Sicht von Victoria erzählt, aber auch andere wichtigen Charaktere kommen zu Wort, allerdings nicht mehr ganz so viele wie noch im zweiten Band. So erfahren wir etwas aus der Sicht von Victoria, Darian, Tabea und ganz selten auch von Aurelia und einem neuen wichtigen Charakter. Die Perspektivwechsel haben der Geschichte das gewisse Etwas verliehen, denn so fügten sich nach und nach die Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammen.

Den ersten Teil „Dunkelheit“ lesen wir nur aus der Sichtweise von Victoria, die gerade ihren Ruf erhört hat. Endlich befinden wir uns in der Gegenwart und Victoria hat nun fast wieder all ihre Erinnerungen an ihre Zeit vor dem Schlaf. An ihrer Seite ist Alex bzw. Balthasar, wie wir nun nach dem Ende vom zweiten Band wissen. Der Leser weiß um diesen krassen Umstand, Victoria hingegen nicht. Sie ist voller Liebe und Dankbarkeit gegenüber Alex und schlägt jeden gut gemeinten Ratschlag in den Wind, selbst von Diana und ist blind vor Liebe. Sie ist sozusagen die Unschuld selbst, dumm, naiv und gutgläubig. Als Leser will man Victoria einfach nur schütteln, da die Ereignisse sich immer mehr einer Katastrophe zuwenden und man es doch besser weiß! Ihre Entwicklung ist ein richtiger Schock und wird zu einem Worst-Case-Szenario der besonderen Art. Man merkt ganz deutlich, dass Alex/ Balthasar etwas von seinem Können versteht. Kurz vorm zweiten Teil kommt eine Wende, die ich so herbeigesehnt hatte, aber kaum noch damit gerechnet hätte. Jeder von euch kann die Tonne an Steinen, die mir vom Herzen gefallen ist praktisch sehen. Ab dieser Wende ist plötzlich alles anders und ich konnte das Buch nicht zur Seite lesen. Pure Emotionen habe ich zusammen mit Victoria durchlebt und die gesamte Palette an Gefühlen ausgepackt. Plötzlich passiert alles Schlag auf Schlag und gefühlt tausend Ereignisse und Wendungen überraschen mich immer wieder von neuem. Man kommt nicht zum Durchatmen, eine Verschnaufpause gibt es nicht.

Zu den Charakteren möchte ich dieses Mal nicht viel sagen, da ich sonst zu viel von der Geschichte wegnehmen würde. Ohne zu viel zu spoilern möchte ich hier nur sagen, dass einige bereits bekannte Personen wieder an Victorias Seite treten, aber auch ein neuer Charakter sich in mein Leserherz stiehlt. Die Entwicklungen fand ich ab der Vereinigung all unserer liebsten Charaktere äußerst gelungen, auch wenn Sina& Elric in diesem Band sehr wenig Platz eingenommen haben. Victoria, die am Anfang noch sehr naiv und geblendet war, macht eine eindrucksvolle Entwicklung durch. Auch Darian und Tabea spielen in diesem Band eine wichtige und zentrale Rolle. Ihr Kampf gegen das Dunkle und für das Licht hat mich sehr berührt.

Die Spannung ist während dem gesamten dritten Teil allgegenwärtig und steuert auf den großen Showdown zu. Als Leser fiebert man jede Sekunde mit den Charakteren mit und immer wenn man denkt, dass es spannender gar nicht mehr geht, setzt die Autorin noch eins drauf. Kurz vor Knapp kommt die Autorin noch mit einer Prophezeiung daher, dessen Rätsels Lösung bis zur letzten Sekunde offen bleibt und mir dann fast die Luft geraubt hätte. Im Showdown war ich dann etwas verwirrt, weil so viel auf einmal geschehen ist, aber die Geschehnisse werden danach nochmals erläutert. Dieser Showdown hat mir an Gefühlen nochmal alles abverlangt und wer jetzt denkt nach dem Showdown wäre nun alles gut, der sollte sich den Epilog doch noch mal ganz genau anschauen, denn dieser lässt doch noch etwas Luft für ein mögliches Spinn-Off. Die meisten offenen Fragen wurden beantwortet, aber der Epilog wirft dann doch noch ein paar Neue auf, die mich einfach nicht loslassen.

Alles in Allem fand ich den Abschluss sehr gelungen und meine Erwartungen wurden definitiv nicht enttäuscht. 4,5 Cookies vergebe ich, da das Tempo immer noch etwas rasant ist und der Showdown mich (fast) nur verwirrt hat. Ansonsten: Ein sehr gelungenes Buch, ein sehr eindringlicher Schreibstil und ich bin schon seeehr gespannt auf viele weitere Bücher dieser Autorin. Ich hoffe auch gleichzeitig auf ein Spinn-Off für die Kinder des Mondes, da ich mich nur schwer von den liebgewonnenen (und gehassten) Charakteren verabschieden kann und der Epilog Lust auf mehr macht.


Vielen herzlichen Dank an Lovelybooks, den Impress Verlag und an die Autorin Stefanie Hasse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe