Sonntag, 12. Juli 2015

[Rez(ept)ension] "Frosch meines Herzens" von Mara Lang

Einzelband, welcher am 15.07.2015 beim Bittersweet Verlag erschienen ist und von der Autorin Mara Lang geschrieben wurde. Das E-Short umfasst 83 Seiten bei einem Preis für 1,49€.


Anfängerpech – Krötenmagie – Chaosgefühle …
Hannah kauft in einem Trödelladen ein Hexenbuch. Zum Spaß probiert sie einen der Sprüche aus – und verwandelt Dean, den Loser der Klasse, in den süßesten Typen aller Zeiten. Dumm nur, dass das ganz anders geplant war! Vor allem, weil der »neue Dean« sie nicht so kalt lässt, wie gedacht.

 „Ich bin eigentlich nicht der Fettnäpfchen-Typ.“ (Position 19)

 

Ich liebe Geschichten über Hexen! Kein Wunde also, dass ich mir dieses Bittersweet auf gar keinen Fall entgehen lassen durfte. Von Mara Lang habe ich bislang noch nichts gelesen, deswegen sind meine Erwartungen recht überschaubar. Der Klappentext klingt jedoch fantastisch! Ich bin sehr gespannt wie der Frosch in die Geschichte eingebaut wird ;). Hier kann ich förmlich ein gewisses Märchen in einem Hexenkontext fühlen. Das wird sooo gut!


Das Cover ist wie immer Bittersweet mäßig rund, wie eine Praline. Der Titel ist passenderweise über dem Wort „Frosch“ mit einer kleinen dunkelgrünen Krone versehen. Der froschgrüne Hintergrund wird umrundet von vielen blauen Ranken, die ansatzweise an Algen erinnern. Das Cover ist in sich stimmig, allerdings würde ich hier keine Geschichte mit Magie vermuten :).


Hannah ist unsere äußerst sympathische junge Protagonistin, die ja so überhaupt nicht tollpatschig ist, wie sie immer betont. Nur irgendwie stimmt ihre Aussage nicht so ganz mit der realen Welt überein. Mit viel Witz und Humor, aber auch mit Selbstzweifel und Verliebtheit, stolpert sie von einer Katastrophe in die Nächste. Die Tollpatschigkeit beginnt, als sie in dem Trödelladen von deren Besitzerin ein Hexenbuch aufgeschwatzt bekommt. Eigentlich glaubt Hannah ja nicht an sowas, doch ehe sie sich versieht steht sie schon auf einem alten Friedhof und hält mit ihren besten Freundinnen Evie und Kate ein Hexenritual im strömenden Regen ab. Und das Chaos nimmt seinen Lauf, denn Hannah kann einfach nicht ihre Finger von dem Buch lassen und dann ist da ja auch noch Dean. Dean, der durch ihren Zauber jetzt so unglaublich gut aussieht. Dean, auf den plötzlich die halbe Schule zu stehen scheint. Dean, der trotz allem immer wieder die Nähe zu Hannah sucht.

Dean lernen wir während der Geschichte natürlich auch näher kennen und ich musste schnell feststellen, dass er nicht nur ein extrem netter Kerl ist, sondern auch grundanständig, humorvoll und liebenswürdig. Man könnte sagen er ist der perfekte Typ, eher dafür geeignet der Star der Klasse zu sein, nicht der Loser. Und obwohl ihn so ziemlich jedes weibliche Wesen anschmachtet bleibt er immer noch er selbst :).
Über Hannahs Freundinnen Evie und Kate erfahren wir nicht allzu viel, aber sie sind definitiv ein gutes Dreiergespann, was es ja so unter Mädchen nicht oft gibt. Meist sind es die zwei besten Freundinnen, hier aber funktionieren sie zu dritt sehr gut. Sie unterstützen Hannah wo sie nur können und nehmen ihre Magiefehlschläge hin anstatt auszurasten. Von solchen Freundinnen würde man sich am Liebsten eine Scheibe abschneiden.

Abzüge in meiner Bewertung gibt es deshalb, weil ich durch den Klappentext und den Titel irgendwie eine andere Geschichte erwartet hätte. Hier wird meiner Meinung nach etwas angedeutet, dass es so in der Geschichte gar nicht gibt. Vor allem die Frosch-Komponente war eigentlich nur am Rande erwähnt und nicht Teil der Haupthandlung war. Wirklich schade, aber das geht dann wohl auf meine Kappe. Zudem kommt mir Hannahs Umschwung von „Dean ist ein Loser“ zu „Dean ist supercool“ etwas zu schnell. Ich bin eher der Typ von sich langsam entwickelnden Liebesgeschichten und das war von Hannahs Seite einfach nicht der Fall. Das ist aber natürlich Geschmackssache ;).

Mara Lang hat es geschafft, dass ich geradezu durch die Geschichte geflogen bin. Ich hatte unter anderem eine ganz andere Geschichte erwartet, fand diese dann aber durchaus gelungen. Hannah ist einfach genial und auch Dean hat sich meine Sympathie verdient. Das Ende ist alles andere als vorhersehbar und auf der letzten Seite gab es dann nochmal einen Knaller, den ich so absolut nicht habe kommen sehen. Wie immer sind die Bittersweets alle leider viel zu kurz und viel zu schnell wieder ausgelesen. Hannahs Geschichte hätte ich noch über viel mehr Seiten begleiten können.

Ein Kauf lohnt sich definitiv! Ich vergebe 4 Cookies für diese äußerst witzige Geschichte über Magie, Liebe und Freundschaft durch welche die NICHT tollpatschige Hannah stolpert. Ein Prinz darf natürlich auch nicht fehlen! Das Ende ist absolut unerwartet und konnte mich von sich überzeugen. Angehende Hexen aufgepasst: So sollte ihr es also nicht machen ;).


Ich möchte mich ganz herzlich beim Bittersweet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe