Montag, 7. Dezember 2015

[3 Bookies] "Die Niemandsland-Trilogie" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler



"Watcher. Ewige Jugend" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler [4,5 Cookies]
Der erste Band dieser Trilogie konnte mich gleich packen und von sich überzeugen! Der Dystopie-Auftakt beschreibt hervorragend eine Zukunft die erschreckender und realistischer kaum sein könnte. Die Welt wie wir sie kannten gibt es nicht mehr, die Menschen sind in Arm und Reich gesplittet sowohl räumlich als auch gedanklich. Die Stadt ist für die Reichen, das Niemandsland für die Armen. Jolette, die Protagonistin, ist ein Watcher. Sie muss für ihren Schützling Patience vor allerlei Gefahren beschützten, aber gleichzeitig ist da der faszinierende Watcher Cy. Während die Liebe für sie eigentlich tabu ist, müssen sie sich zahlreichen Gefahren stellen die nicht immer sofort ersichtlich waren. Besonders das Ende hat es in sich und holt noch einmal alles aus der Geschichte raus. Es kam zwar etwas sehr plötzlich aber ich bin rundum zufrieden und muss unbedingt wissen wie es weiter geht :).


"Cupid. Unendliche Nacht" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler [4,5 Cookies]
Den zweiten Band der Trilogie war genauso gut wie der erste Band! Es gab viele Überraschungen und Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Jolette handelt in vielen Fällen, ganz nach ihrer Natur, sehr uneigennützig. Sie muss so handeln, immerhin ist dies ihr Charakter, aber manchmal hätte ich sie auch gerne geschüttelt sie solle mal egoistischer werden. Besonders, da Cy sie auch wirklich liebt. Sieht sie das denn nicht? Mein einziger Abzugspunk. Die anderen Ereignisse waren durchaus an der Grenze zur Genialität. Endlich kommt das Niemandsland mehr in den Fokus, die Bösen sind sehr böse und ohne zu viel verraten zu wollen: Beim Ende habe ich wirklich geweint- und zwischendurch auch ein paar Mal. Ich weiß nicht wie Band 3 den zweiten Band nochmal toppen könnte.


"Saviour. Absolute Erlösung" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler [5 Cookies]
Der Abschlussband der Trilogie lässt sich eigentlich in nur einem Wort beschreiben: Perfekt. So und nicht anders durfte die Geschichte enden. Mit diesem Ende lässt es sich durchaus leben ♥, obwohl ich die Charaktere immer noch vermisse. Gerne hätte ich noch mehr von dieser faszinierenden Welt gelesen. Besonders faszinierend fand ich den gelungenen Grad aus Böse und Nicht-Böse, welchen die Autorinnen entlangwanderten. Die Cupids bekommen auch ein zufriedenstellendes Ende. Sagen wir es mal so: Jeder bekommt am Ende das, was er verdient. Wer diese Trilogie also noch nicht gelesen hat, der verpasst ganz eindeutig etwas ♥♥♥!


Was haltet ihr von dem neuen Format? Habt ihr die Trilogie oder einen Teil davon schon gelesen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe