Montag, 7. Dezember 2015

[3 Bookies] "Rockstars bleiben nicht zum Frühstück" und "Rockstars küssen besser" von Teresa Sporrer sowie "Schatten über Nargon" von Nicole Wollschlaeger



"Rockstar 06- Rockstars bleiben nicht zum Frühstück" von Teresa Sporrer [5 Cookies]
Nachdem ich die anderen Teile dieser Reihe im Schnitt abgöttisch liebe und die Charaktere insgesamt sehr gelungen finde, kam ich nicht um diesen Band herum. Ich habe ihn regelrecht durchgesuchtet, die Seiten inhaliert und die Nächte durchgelesen- naja. Besser die eine Nacht in der ich keinen Schlaf fand. Die Geschichte rund um Kristin und den Drummer Jack spielen parallel zu den Geschehnissen aus dem fünften Band. Das finde ich wirklich genial! Außerdem kann man hier aus 2 Sichten lesen und so habe ich mein Herz an diesen Band verloren. Man erfährt nicht nur die ganzen Details die man schon im letzten Band wissen wollte, sondern man lernt die Charaktere nebenbei aus einer ganz anderen Sichtweise noch besser kennen. Die Liebesgeschichte war zwar wie immer voraussehbar, aber mit dem nötigen Ernst. Generell werden die Bücher pro Band immer erwachsener. So kann es gerne weitergehen ♥.


"Rockstar 07- Rockstars küssen besser" von Teresa Sporrer [5 Cookies]

Nachdem ich den letzten Band inhaliert hatte, habe ich mich lange davor gedrückt diesen Band zu lesen- nicht weil ich Angst hatte er würde schlecht sein -ganz im Gegenteil- sondern eher weil ich nicht wollte, dass diese Reihe bald schon zu Ende ist. Kurz vorm Erscheinen des achten Bandes habe ich das Buch dann gelesen, welches parallel zum fünften und sechsten Band spielt. Somit wurden auch noch die letzten Lücken geschlossen und die Handlung der letzten Bände ergab nun vollends ein perfektes Gesamtbild. Die Liebesgeschichte von Cadence und Nigel war lange Zeit nicht voraussehbar. Das Ende war wohl das emotionalste Ende, was ich in der Rockstar-Reihe bislang gelesen hatte. Ich habe zum Ende hin geheult wie ein Schlosshund! T-T Dieser Band war soooo emotional, wenn ich daran zurückdenke kommen mir schon die Tränchen.


"Schatten über Nargon" von Nicole Wollschlaeger [3 Cookies]
Dieser Einzelband war an sich ja ganz schön, allerdings auch ziemlich einfach und vorhersehbar gestaltet. ich würde ihn also eher jüngeren Kindern zum Lesen empfehlen. Zudem gab es viele sehr verwirrend Perspektivwechsel, welche die an sich schöne Geschichte beeinträchtigt haben. Für mich fällt dieses Buch also eher in die Kategorie: Kann man lese, muss man aber nicht. Die Moral am Ende hat mir allerdings sehr gut gefallen, da hier gezeigt wurde, wie man über sich selbst hinauswachsen kann. Mit neuem Selbstvertrauen kann man an einer Aufgabe wachsen und sich schlussendlich gegen Mobbing wehren.



Was haltet ihr von dem neuen Format? Habt ihr eines der E-Books schon gelesen :)?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe