Freitag, 9. September 2016

[Kaffeekltasch] Blogpause auf Zeit ...

Ihr Lieben,

ich habe lange gehofft und gebangt, habe Flugblätter an die Nachbarn verteilt und jeden Quadratzentimeter unserer Umgebung abgesucht. Nun haben wir zwar die Gewissheit, aber diese ist mehr als man manchmal ertragen kann. Als ich gerade ertragen kann.

Unser geliebter Kater Monte wurde von einem Auto erfasst und getötet. Bekannte haben uns den Hinweis eines lieben Menschen weitergegeben, der unseren Kater am Freitag noch auf der Straße liegen sah. Wir trauern alle sehr und so werde ich, trotz aller Ankündigung es würde hier bald wieder etwas lauter werden, mich erst einmal mit anderen Dingen beschäftigen. Er ist einfach überall und trotzalledem nicht mehr da. Und es tut so weh. Wenn einem das geliebte Tier so grausam entrissen wird, ohne ein Wort des Abschiedes. Solche Menschen, die Tierbesitzern so etwas antun, dafür habe ich keine Worte. Ich bin ein friedliebender Mensch, aber diesen 'Menschen' wünsche ich alles nur erdenklich schlechte.

Ich hoffe ihr seid mir nicht böse und könnt es vielleicht nachvollziehen, wenn ich die nächsten Wochen gar nicht oder nur sporadisch mal einen Beitrag veröffentliche. Ein paar werden noch kommen, aber ich möchte mich nicht zum Schreiben zwingen. Ich muss mich ja schon zum 'Alltag' zwingen. Schule, Lächeln, nicht weinen. Irgendwie muss sich das die nächsten Wochen wieder normalisieren, dann komme ich wieder.

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und unserem Kater das größtmögliche Leckerli im Katzenhimmel. Du fehlst uns so sehr!

Ich hab euch lieb. Danke für euer Verständnis ♥.

Kommentare:

  1. Hey...
    Das tut mir so leid für dich! :-( Ich habe selbst drei Schnurris und kann mir sehr gut vorstellen ie schrecklich es dir momentan gehen muss. Mein tiefstes Mitgefühl hast du und nimm dir so viel Zeit wie du brauchst, um den Abschied zu verarbeiten, auch wenn dir das zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich unmöglich erscheint.
    Fühl dich gedrückt.

    Ganz liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Hey...
    Das tut mir so leid für dich! :-( Ich habe selbst drei Schnurris und kann mir sehr gut vorstellen ie schrecklich es dir momentan gehen muss. Mein tiefstes Mitgefühl hast du und nimm dir so viel Zeit wie du brauchst, um den Abschied zu verarbeiten, auch wenn dir das zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich unmöglich erscheint.
    Fühl dich gedrückt.

    Ganz liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  3. Huhu..
    Ich kann dich voll verstehen. Wenn meiner Katze etwas zustoßen würde, hätte ich auch anderes zu tun!
    Nimm dir Zeit, lass es dir gut gehen und fühle dich gedrückt.

    Ganz liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Hey...
    Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich liebe meine Katzen auch mehr als alles andere! So ein Abschied ist nie leicht, fühle mit dir!
    Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst, wir alle haben Verständnis dafür.

    Ganz liebe Grüße,
    Celine

    AntwortenLöschen
  5. Oh Conny... es tut mir so Leid. :( :( :(

    Ich drücke dich aus der Ferne und wünsche dir viel Kraft!

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Oh Conny...

    das tut mir sehr leid für euch. Ich habe auch Katzen und musste schon viele zu Grabe tragen (auch durch Autos). Mit 10 Jahren war ich sogar dabei, als meine Katze von einem Auto erfasst wurde :( Ich verstehe dich absolut und nimm dir so viel Zeit wie du brauchst :)

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe