Mittwoch, 5. Oktober 2016

[Mein SuB kommt zu Wort] Der Conny-SuB erzählt im September 2016 (Nachtrag)

Hallo ihr Lieben ♥!

Mein Name ist Conny-SuB und ich komme ab nun jeden Monat mal zu Wort! Wie spannend!
Wie? Was? Ich zitiere einfach mal Anna-SuB:

„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist hier (KLICK) bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.

Die 3 Dauer-Fragen, die sich direkt an den SuB richten:

1) Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?
Ingesamt liegen auf meinen Stapeln (Print& E-Book) stolze 524 Bücher! Da habe ich die letzten Monate sooo schn abgespeckt und dann kommt meine Besitzerin mit Frustkäufen! Aber egal, ich will mich nicht beschweren.

2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Diese 3 Schönheiten sind erst in der letzten September-Woche auf mir eingezogen. Alle drei gibt es neu nicht mehr zu kaufen und wurden von meiner Besitzerin daher zusammen gesammelt. Ich bin unglaublich froh diese Bücher noch aufgestapelt zu bekommen, denn wer weiß wie lange sie so noch zu haben sind. Und die Reihen wollen in den Regalen schließlich vollständig stehen.
So viele neue Bücher, die man ganz unbedingt noch braucht weil es sie sonst nie wieder zu kaufen gibt, erhöhen meine Stapel natürlich ungemein. Dazu kamen dann noch sehr viele Frustkäufe und auch Trauerkäufe, da Bücher kaufen bekanntlich glücklich(er) macht und meine Besitzerin noch immer seeeeehr traurig ist. Nicht mal richtig lesen konnte sie, aber Bücher kaufen geht immer.

3) Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Die letzte beendete Lektüre meiner Besitzerin war "Fairest" von Marissa Meyer.
Sie hat beim Verlag nach einer deutschen Übersetzung gefragt, aber eben diese soll es nicht geben. So hat sie kurzerhand zur englischen Ausgabe gegriffen- was sehr selten ist, denn englische Bücher sind in ihren Regalen eine Rarität. Dieses Buch wurde von ihr dann vor ca. 3 Wochen beendet und hat ihr wirklich ganz hervorragend gefallen. Sie ist wirklich froh das Buch noch vor dem vierten Band gelesen zu haben, denn sie kann sich echt nicht vorstellen wie man ihn OHNE dieses Vorwissen überhaupt so intensiv verstehen kann. Allerdings steckt sie gerade mitten drin in einer Leseflaute, welche unvorhergesehen ausgelöst wurde durch den Tod ihres Katers. Sie bloggt immerhin schon wieder deswegen befindet sie sich auf dem Weg der Besserung, aber zum Lesen kann sie sich gerade nicht wirklich aufraffen. Sie kommt zwar in der Woche auf ein paar wenige Seiten, aber sie kann sich nicht lange auf einen Text konzentrieren bevor sie wieder über das Leben und generell viele Dinge nachgrübelt. Ich als SuB kann da leider auch gar nicht machen, da müssen eher die Neuzugänge ran. Neue Bücher kaufen macht sie immerhin kurzzeitig wieder glücklich(er).

Die 4. Frage
20. : Lieber SuB, erinnerst du dich noch daran, wie und mit welchen Büchern du geboren wurdest? Wie hat das alles angefangen? 
So genau kann ich das gar nicht mehr sagen, aber ich weiß noch sehr genau, dass es sehr lange gedauert hat, bis unsere Besitzerin mich SuB hatte.
Sie hat ja schon immer viel gelesen, ab der 9. Klasse dann jedoch wieder mehr. Sie musste damals ihren Eltern wirklich jedes Buch abschwätzen und so ist nur sehr unregelmäßig neuer Lesestoff eingezogen, der dann auch sofort wieder vernichtet wurde. SuB? Fehlanzeige! Im Sommer nach der 11.Klasse jedoch hat sich das verändert, denn dann ging sie Babysitten und bekam endlich Geld! Da sie zu dem Zeitpunkt auch zum ersten Mal mit Buchblogs in Berührung kam war es ja nicht verwunderlich, dass das hartverdiente Geld gleich wieder für Bücher ausgegeben wurde. So ist die "Nach dem Sommer", "Ruht das Licht", "In deinen Augen"-Trilogie günstig über Ebay als ganze Trilogie eingezogen. (Eine GANZ wundervolle Trilogie übrigens! Heute noch sehr wichtig für mich und meine Besitzerin!!!) So eine Trilogie kommt dann natürlich nicht als ein Band, sondern zu Dritt und *schwups*, so war der erste Mini-SuB geboren. Nämlich ICH! Natürlich hat sie diese Trilogie sofort weggesuchtet, aber da war bereits Nachschub bestellt und so kam es, dass ich zwar als winziger Mini-SuB lebte, aber es waren ja auch harte Zeiten damals. Jeder stattliche SuB fängt einmal klein an und heutzutage müssen wir uns um unseren Nachschub keine Gedanken mehr machen.
Deswegen an alle Mini-SuB's da draußen: Es besteht Hoffnung für euch. Oh, und lasst eure Besitzer diese Trilogie lesen! Sie hat es nicht verdient auf dem SuB rumzustauben ♥.

1 Kommentar:

  1. Hallo Connys SuB,

    oh auf eine Art ist es ja toll, dass es wieder SuB-Pflege gab, auch wenn es mir für Conny weiterhin so Leid tut, was passiert ist - ich hoffe, die Zeit heilt auch diese Wunde. Da verstehe ich auch, wenn die Lesefreude eher getrübt ist. :(

    Mit den Büchern, die es bald nicht mehr gibt... das kenne ich, sehr oft habe ich genau deswegen auch SuB-Pflege betrieben und ich wäre wirklich entspannter, wenn es alle Bücher ewig geben würde, sowohl Print als auch eBooks! Das wäre doch toll - ein großes Archiv aller Bücher. :)

    Es ist schön, deine Geschichte zu lesen - toll, dass es mit einer Trilogie losging, die euch so gut gefallen hat - die Bücher stehen auch bei mir stolz im Regal. :)

    Alles Liebe und danke, dass du dabei bist!
    Anna

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe