Samstag, 20. Mai 2017

[Rez(ept)ension] "Seday Academy 04- Gefangene der Finsternis" von Karin Kratt


Dies ist der vierte Band einer mindestens 6-bändigen Reihe, welcher am 28.05.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Karin Kratt geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 397 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Bislang sind laut Autorin in der Reihe 6 Bände geplant, allerdings könnten es auch locker 10 Bände werden, wenn sich die Reihe gut verkauft. Wie viele Bände die Reihe bekommen wird steht also noch nicht endgültig fest und hängt von den Verkaufszahlen ab. Die Autorin schreibt aktuell am nächsten 5. Band der Reihe, aber ein Erscheinungsdatum ist bisher noch nicht bekannt.


**Nur die wahre Liebe kann die Finsternis verdrängen**
Endlich hat Cey erkannt, welche Gefahr auf alle J’ajal dieser Welt zukommt. Doch noch immer sind sie und ihre Freunde weit davon entfernt, die Finsternis abwenden zu können. Während sie alles daransetzen, ihre Feinde zu bekämpfen, fällt ausgerechnet Xyen, Ceys attraktiver und einfühlsamer Mentor aus der Seday Academy, in die Hände ihrer Widersacher. Aber Cey ist nicht bereit den einzigen Mann zu verlieren, den sie ihrer dunklen Vergangenheit zum Trotz je lieben könnte – auch wenn diese Liebe gegen alle Gesetze ihrer Welt verstößt…

„Eine einzelne Träne kullerte über die Wange des jungen Mädchens, es hob jedoch nicht die Hand, um sie hinfort zu wischen.“ (Position 36)

 

Meine Erwartungen zum nun schon vierten Band der Reihe sind wieder sehr hoch, da mich die vorherigen Bände durchweg begeistern konnten. Ich freue mich jedes Mal über alle Maße, wenn ein neuer Band angekündigt und veröffentlicht wird. Inzwischen weiß man auch, was man ungefähr erwarten darf. Jeder Band ist ein Garant für Geheimnisse, Spannung, Liebe, Freundschaft, genial ausgearbeitete Charaktere und unvorhersehbare Plottwists. Ich erwarte vom vierten Band nicht mehr und nicht weniger, als ich auch von den letzten Bänden erwartet habe. Es soll mich umhauen, gefangen nehmen und mich begierig, auf den nächsten Band, zurücklassen.


Das Cover des vierten Bandes passt hervorragend zu denen der Vorgänger. Zusammen ergeben die Cover ein stimmiges Bild und es fällt sofort auf, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt. Das Cover ist in Magentatönen gehalten und wirkt auch hier wieder, zusammen mit den verschiedenen Abstufungen der Farbe, welche manchmal bis hin ins Schwarze verlaufen können, sehr düster und dennoch irgendwie ‚mädchenhaft‘. In der oberen Hälfte des Covers sieht man eine hübsche junge Frau die uns von der Seite anschaut. Dabei sieht sie den Leser direkt aus ausdrucksstarken Augen an, die dabei so wirken, als sähen sie direkt in uns hinein. Ihre Lippen sind rot sowie leicht geöffnet. Auch auf diesem Cover lächelt die junge Frau nicht. Ihre schwarzen langen Haare sind auf der linken Seite gelockt, die Haare auf der anderen Seite sind verborgen. Es scheint so, als trage sie um ihren Hals ein schwarzes Band, welches sehr passend zum Untertitel gewählt wurde. In der unteren Hälfte des Bildes befindet sich der wunderschön geschlungene Titel, darunter der Untertitel und darunter wiederum das Verlagslogo. Im Hintergrund des Titels kann man wieder viele Gebäude ausmachen, welche wie Hochhäuser wirken und wohl die Akademie darstellen sollen. Diese ist dieses Mal klar und deutlich erkennbar, kein Nebel umgibt sie.


Es geht schon in Runde vier mit der Seday Academy, rund um die Welt der J’ajal und der außergewöhnlichen Cey! Ich habe mich riesig auf den vierten Band gefreut und die Wartezeit zwischen dem dritten und vierten Band kam mir ewig vor, dabei waren es nur zwei Monate! Band drei endet mit einem Cliffhanger jenseits von Gut und Böse, da es praktisch mitten in der Handlung endet, weil der Verlag die ursprünglichen Bände aufgrund ihrer Länge in der Mitte teilen musste. Nachdem ich endlich weiterlesen durfte kann ich meine Worte nur nochmal wiederholen: Wenn es euch irgendwie möglich ist, dann lest Band drei und vier hintereinander. Die Handlung beginnt im Prolog mit einem Rückblick auf Ceys junges Leben bei Astan. Er gibt somit tiefe Einblicke in ihre Vergangenheit, in ihre Gefühlswelt und zeigt im Ansatz die Gründe für ihr jetziges Verhalten. Ich hoffe sehr, dass wir noch viel mehr solcher Einblicke erhalten. Anschließend knüpft die Handlung auch in diesem Band nahtlos an die Handlung des vorherigen Bandes an.

Wie immer erfolgt an dieser Stelle ein Lob für den Schreibstil der Autorin, denn er schafft es immer wieder mich spielend leicht bei der ersten Zeile abzuholen, mich komplett einzunehmen und dann erst wieder nach dem Ende des Buches loszulassen. Ich hätte das Buch auch dieses Mal wieder in einem Rutsch durchgelesen, wäre da nicht die Klausurphase gewesen. Die Bücher schaffen es immer wieder, dass man regelrecht durch die Seiten fliegt. Der vierte Band war wieder actionreicher als der Vorgänger, enthielt aber auch ruhige Passagen. Die im Klappentext angekündigten Ereignisse geschehen jedoch sehr weit hinten im Buch, weshalb mir der Klappentext etwas zu weit vorausgreift.

Cey, unsere Protagonistin, entwickelte sich ab dem zweiten Band immer mehr und im dritten Band waren die Veränderungen nun deutlich sichtbar. In diesem Band ist sie fast schon aufgeschlossen. Sie hat eine unglaubliche Wandlung durchgemacht von einem verschlossenen, sturen zu einem offenen, nachdenkenden Wesen. Sehr positiv aufgefallen ist mir dieses Mal, dass Ceys Gefühle stark im Fokus stehen. Nicht nur die anderen Sedays, sondern auch der Leser kann ihre Gefühle regelrecht greifen. Diese Veränderungen geschahen nicht von heute auf Morgen, wie gesagt es brauchte dazu zwei Bände, und das ist absolut realistisch und entsprechen Ceys Charakter. Vertrauen dominiert nun ihr Wesen. Ihr Team ist ihr unglaublich wichtig, ebenso wie Xyen und Nathan. Inzwischen erhalten wir nun auch immer mehr Informationen aus ihrer Vergangenheit bezüglich ihrer Fähigkeiten, ihrer selbsternannten Familie alias ihren ‚Brüdern‘, ihrer Aufgabe als Wächter und nun sogar ein wenig aus ihrer ‚Kindheit‘. Das Puzzle Cey setzt sich Teil für Teil mehr zusammen und ich denke, dass wir mit diesem Band ein weiteres großes Stück hinzufügen können. Auch wenn immer noch wichtige Teile fehlen, wie ihre düstere Vergangenheit oder ihre wahre Familie, fehlen, so kann man sie inzwischen doch sehr gut einschätzen. Cey ist zwar immer noch Cey, was sich besonders im letzten Drittel des Buches zeigt, aber sie wirkt nun wie eine bessere Version von sich selbst. Leider hat sie auch in diesem Band wieder einen mentalen Aussetzer, allerdings ist das bei weitem nicht das Schlimmste, was ihr dieses Mal wiederfährt.

Wie wir ja bereits aus den vorherigen Bänden wissen, führt Cey nun eine mehr oder weniger körperliche Beziehung zu einem Seday aus ihrem Team, näherte sich aber auch immer mehr ihrem Mentor Xyen an. Die Entwarnung für eine Liebesdreiecksgeschichte kam prompt, denn Monogamie ist zwischen Sedays sehr selten. Mit dieser Erklärung bin ich auch absolut zufrieden, denn nur weil Monogamie bei unserer Gattung ‚Mensch‘ so ist, muss es ja nicht auch bei Sedays so sein. Ich glaube ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Xyen und Cey inzwischen sehr gut von ihren Gefühlen zueinander wissen. Ich habe sehr mit den beiden mitgelitten, denn sie haben immer noch nicht Ernst gemacht, was aber von Ceys Seite aus gewisse Gründe hat. Ich wünsche mir allerdings für die Folgebände endlich eine Wende der Dinge, auch wenn ich nach wie vor positiv gestimmt bin, dass die Liebesgeschichte mehr im Hintergrund der Geschehnisse steht und die Autorin auch ohne Liebesdrama versteht ihre Leser zu fesseln. Wo bekommt man das noch geboten?

Zuallererst erfahren wir, was es mit dem Gemälde am Ende des letzten Bandes auf sich hat. Doch Cey muss sich auch mit einer Teamprüfung mit Jari, Dragon und Sky rumschlagen, um ihre Fähigkeiten als Anführer zu beweisen. Natürlich kommt sie auch in diesem Band wieder ihrem Wächter-Job nach, allerdings überschlagen sich irgendwann die Ereignisse, sodass sie sich mit ihren Brüdern und dem Anführer der Dämonen auf die Suche nach der neuen Bedrohung macht. Währenddessen gerät Xyen mit zwei Teamkollegen in einen Hinterhalt. Cey versucht daraufhin alles, was in ihrer Macht steht, um Xyen zu retten. Doch kommt sie rechtzeitig? Die Handlung ist in diesem Band absolut einmalig. Während es am Anfang noch, für die Verhältnisse von Cey, recht ruhig daher geht, so kommt es am Ende für Cey echt knüppelhart. Ich habe wirklich mit ihr mitgelitten, denn sie bekommt eine Strafe auferlegt, bei der selbst mir der Atem gestockt hat. Diese Strafe sehen wir allerdings nicht aus ihrer Sichtweise, sondern aus Xyen und für einen kurzen Moment dachte ich, wir hätten sie verloren. Man war das emotional! Die Autorin schafft Wendungen wie keine zweite einzubauen, bei denen es einem die Fußnägel hochrollt. Dieses Gefühl für die richtige Zeit einer Offenbarung liegt der Autorin. Natürlich bleiben noch immer Fragen offen, aber damit konnte ich während des Lesens ganz gut leben.

Dies gilt jedoch nicht für das Ende! Es gibt zwar keinen so großen Cliffhanger wie im Band zuvor, allerdings scheint am Ende doch alles irgendwie perfekt. Besser: Es scheint sogar alles auf einem Weg zu sein, der Cey über kurz oder lang sehr glücklich machen würde. Doch mit dem letzten Absatz macht die Autorin alles zunichte! Wirklich alles, alles, alles, alles. Ich saß fassungslos vor meinem Kindle und kam nicht darauf klar, dass hier das E-Book bereits zu Ende sein sollte. Sowas gehört verboten! Besonders, wenn nicht mal bekannt ist, wann der nächste Band erscheinen wird. Ich möchte so gerne wissen, was Cey darüber denkt und wie es ihr damit geht. Argh! Ich möchte bitte jetzt Band fünf haben und wenn möglich noch drölftausend weitere Bände!


Der vierte Band der Seday Academy Reihe macht wieder alles richtig. Er ist ein wenig actionreicher als sein Vorgänger, aber wir erfahren auch sehr viel von Ceys Gefühlen und bekommen sogar einen kleinen Einblick in Ceys ‚Kindheit‘. Es werden wieder ein paar Geheimnisse gelüftet und das Cey-Puzzle wird immer mehr vervollständigt. Die Welt der Autorin hat noch sehr viel mehr zu bieten, das wird einem spätestens in diesem Band bewusst. Auch die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam, steht aber nach wie vor nicht im Fokus. Zwar gibt es dieses Mal keinen großen Cliffhanger, allerdings schafft es das Ende auch so, dass man sofort weiterlesen möchte. Ich vergebe hiermit 5 Cookies und hoffe, dass schon ganz bald das Erscheinen vom nächsten Band angekündigt wird. Falls ihr die Reihe noch immer nicht begonnen haben solltet, dann kann ich euch die E-Box von ganzem Herzen empfehlen!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley sowie dem Dark Diamonds Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Kommentare:

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe