Montag, 22. Mai 2017

[Rez(ept)ension] "Stormheart 01- Die Rebellin" von Cora Carmack


Dies ist der erste Band Trilogie, welcher am 22.05.2017 beim Oetinger Verlag erschienen ist und von der Autorin Cora Carmack geschrieben wurde. Das Buch ist bislang als Hardcover für 19,99€ und als E-Book für 14,99€ erschienen und umfasst 464 Seiten. Band 2 „Stormhearts- Die Kämpferin„ erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2018 und Band 3 „Stormhearts- Die Königin„ erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019.


Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!


„So viele Jahre hatte er auf diesen Tag gewartet.“ (Seite 5)

 

Von der Autorin hatte ich bereits viel im Original gehört und obwohl ich von ihr noch nichts gelesen habe, so freute ich mich doch riesig, als ich von der Übersetzung erfahren hatte. Ich erwarte hier eine Geschichte über Magie, aber auch eine starke Protagonistin. Die Idee mit der Fähigkeit über Stürme zu herrschen, finde ich genial. Ganz besonders spricht mich aber an, dass Aurora anscheinend noch keine besonderen Fähigkeiten besitzt. Sonst sind die Protagonistinnen immer besonders begabt und diese hier ist anscheinend (noch) talentlos. Ich bin auf die Umsetzung sehr gespannt und freue mich auf stürmische Lesestunden.


Im Vordergrund des Covers steht eine junge Frau, welche wohl die Protagonistin Aurora darstellen soll. Sie trägt eine pompöse Krone auf ihrem Kopf die so aussieht, als wäre sie aus vielen aneinandergereihten Kristallen geformt. Zudem schmücken Diamanten die Kristall-Krone. Darunter trägt sie, über ihren langen offenen hellblonden Haaren, eine Art ‚Kettenhaube‘ mit Nieten über ihren Haaren. In meinem Wortschatz befindet sich keine genauere Beschreibung für diesen Kopfschmuck. Sie trägt eine Art grauen, rauen Mantelüberwurf/ Tuch. Ihr Gesichtsausdruck ist leicht traurig/ leicht verführerisch. Sie reckt ihr Kinn leicht in die Höhe, ihre Lippen sind leicht geöffnet und ihre Augenlieder sind halb geschlossen. Im Hintergrund befinden sich viele Wolkengebilde in unterschiedlichen Rosa-Tönen. Der Titel ist im unteren Drittel des Covers platziert und darüber befindet sich eine geschmacksvolle Verzierung. Durch die vielen kleineren Lack-Veredelungen wirkt das Cover sehr schick. Ich mag auch die Farbgebung sehr gerne und durch die Krone und die Sturmwolken ist die Anspielung auf den Klappentext durchaus gelungen. Dieses Cover macht Lust auf mehr und lädt den Leser definitiv zum Zugreifen ein.


Das Königreich Pavan und Heimat von Prinzessin Aurora wird, wie die anderen Reiche von Caelira, schon seit langem immer wieder von zerstörerischen Unwettern heimgesucht. Die Stürme sind gefährlich, denn sie besitzen ein eigenes Herz. Um ihr Volk vor diesen Stürmen zu schützen, stellen sich die Sturmlinge gegen die Stürme um ihr Volk zu beschützen.

Die 18jährige Aurora ist ebenfalls ein Sturmling, zumindest sollte sie als Mitglied einer Sturmlingsfamilie eine solche sein. Doch es ist ein wohlgehütetes Geheimnis zwischen ihr und ihrer Mutter, dass sie noch keinerlei magisch Fähigkeiten besitzt, um die Stürme zu besänftigen. Dieses Geheimnis lässt sie fast in vollständiger Isolation leben. Freundschaften und Schwächen sind für die tabu. Während ihre Mutter noch immer Pavan vor den Stürmen beschützt, ist eine arrangierte Hochzeit mit Prinz Cassian aus Lock, einem mächtigen Sturmling, unausweichlich. Nur diese Verbindung ermöglicht ihnen die Zukunft ihres Volkes zu sichern. Während sich Aurora so langsam mit dem Gedanken der Hochzeit anfreundet und ihr Herz an den charmanten Prinzen verschenkt, macht sie jedoch die schreckliche Entdeckung einer Intrige, in die der Prinz verstrickt ist. Noch vor der Hochzeit flieht sie aus dem Palast, schließt sich einer Gruppe Sturmjägern an, mit dabei der junge Sturmjäger Lock, und findet Liebe an einem Ort, wo sie es nicht erwartet hätte.

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Zum Beispiel aus der Perspektive von Aurora, Cassius und Lock, aber auch von einer ‚unbekannten‘ Perspektive. Im Verlauf des Buches kommt man dahinter, um wen es sich handelt. Diese Art der Erzählung empfand ich als äußerst gelungen, da man so nicht nur einen Einblick in die Geschehnisse im Palast erhält, sondern diese möglichen Spannungsabfälle überbrückt. Der Schreibstil der Autorin ist eine imposante Mischung aus locker, leicht und düster, eben sehr den Ereignissen in der Geschichte angepasst. Allerdings schafft es die Autorin gekonnt immer mal wieder eine Prise Humor einzustreuen. Kleine Neckereien sowie große Gefühle, stimmungsvolle Atmosphären und packende Dialoge- die Autorin kann es einfach. So erschafft sie eine Art Sog, der einen gefangen nimmt und erst wieder am Ende des Buches entlässt.

Aurora, auch Rora genannt, empfand ich als Protagonistin als sehr angenehm. Sie macht eine unglaubliche Entwicklung im Verlauf des Buches durch. Zuerst erscheint sie mir als etwas naiv und vielleicht sogar als leicht eingebildet, was vielleicht daran liegen kann, dass sie in fast vollständiger Isolation aufgewachsen ist, um ihr Geheimnis zu wahren. Mir wurde das Herz schwer, wenn ich daran denken musste, wie lange sie ein solches Leben in Abgeschiedenheit nun schon führen musste. Doch ab dem Moment der Flucht macht sie eine Entwicklung zu einer selbstbewussten Frau durch. Sie liebt ihr Königreich so sehr und ist bereit vieles aufzugeben, um ihr Reich zu schützen. Man kann nicht anders als sie ins Herz zu schließen und mit ihr mitzufiebern. Die Männer, an die sie ihr Herz verschenkt, könnten unterschiedlicher nicht sein. Dem Einen schenkte sie ihr Herz völlig vorbehaltslos und wurde bitter enttäuscht, weswegen sie sich ihrem Herz beim Anderen vollkommen wiedersetzt. Aurora ist in dieser Hinsicht genauso stur wie Lock, denn beide wollen sich ihre Gefühle zueinander nicht eingestehen, was zu spannungsgeladenen Momenten führt. Lock bleibt anfangs eher noch undurchschaubar und geheimnisvoll, aber wer zwischen den Zeilen liest, der weiß in welche Richtung uns die Autorin entführt. Cassius hingegen kann ich gar nicht einschätzen. Er hintergeht Aurora, um seine eigenen Ziele zu verfolgen, aber stellenweise hatte ich das Gefühl, er wäre gar nicht so schrecklich. Ich bin gespannt wie sich die Charaktere in den weiteren Bänden noch entwickeln.

Die Welt, welche die Autorin hier erschaffen hat, ist faszinierend wie keine Zweite. Ich werde Unwetter nun mit ganz neuen Augen betrachten und mich fragen, ob Stürme in unserer Welt wohl auch ein Herz haben können. In Auroras Welt besitzen sie jenes nämlich ohne jeden Zweifel. Sie können von Magie entfacht werden, sie können ihnen entrissen werden und man kann ihre Magie für sich selbst nutzen. Die Stürme werden fast schon mit menschlichen Eigenschaften beschrieben und es haben sich mir manchmal doch die feinen Härchen aufgestellt. Wer schon mal ein richtig energiegeladenes Unwetter mit Gewittern, Sturm und Niederschlägen erlebt hat, der wird wissen wovon ich spreche. Auch die Nebencharaktere empfand ich als gut ausgearbeitet. Besonders die Erdhexe Jinx, aber auch die einzelnen Mitglieder der Stumjägergruppe konnte ich schnell in mein Herz schließen.

Das Ende wurde von der Autorin passend zur Geschichte gestaltet und ist dementsprechend sehr spannend. Man hat das Gefühl, man wäre doch erst gerade in die Geschichte abgetaucht, da ist man auch schon am Ende. Nach dem überaus fiesen Cliffhanger folgt ein Epilog, bei dem ich am liebsten sofort weiterlesen möchte. Die offenen Fragen, die sich während des Lesens ergeben, werden zum größten Teil am Ende des Buches beantwortet. Man hat jedoch das Gefühl erst am Anfang von einer großen, gewaltigen Geschichte zu stehen, als wäre dies nur der Appetizer für das anstehende Büffet gewesen. Wir müssen nun ein ganzes Jahr auf das Erscheinen des zweiten Bandes im Frühjahr 2018 warten und das wird ziemlich hart!



Die Autorin hat es geschafft eine einzigartige magische Welt zu erschaffen mit einer Protagonistin, die sich unglaublich stark entwickelt. Trotz der düsteren Stimmung schafft es die Autorin auch Humor geschickt einfließen zu lassen und dennoch den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Ich vergebe volle 5 Cookies für den Trilogieauftakt und erwarte mit Spannung den Folgeband, der schon nächstes Frühjahr erscheint, aber das dauert immer noch viel zu lange.


Ich möchte mich recht herzlich beim Oetinger Verlag und der Netzwerk Agentur Bookmarks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. 

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich finde den Aufbau deiner Rezensionen richtig klasse, und das Buch klingt immer besser, je mehr ich darüber höre... ;-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe