Freitag, 2. Oktober 2015

[Kaffeeklatsch] Mein Leben ist wie ein schlechtes Buch

Hallo ihr Lieben,

*Achtung, dieser Post könnte etwas Gute-Laune-verderbende Realität enthalten! Weiterlesen auf eigene Gefahr*

Kennt ihr auch diese richtig schlechten Bücher, wo ständig ein Schicksalsschlag auf den anderen folgt und eine schlimme Enthüllung die vorherige zu übertrumpfen versucht? Bei der die Protagonistin wie ein Spielball vom Leben hin und her geworfen wird? Bei dem man sich denkt: "Ach komm, das ist doch sowas von unrealistisch!"? Wo man den Autor am Liebsten zur Rede stellen will warum er da so einen Mist zusammen schreibt?

Tja, willkommen in meinem Leben -_- !

Ich möchte jetzt wirklich nicht zu sehr ins Detail gehen und auch nicht über mein Leben lästern, denn dieser Blog ist mein Ausgleich zum realen Leben und ihr Leser solltet euch nicht mit meinen Problemen beladen. EIGENTLICH ist mein Leben nämlich alles in allem ganz okay- eigentlich. Ich habe einen wundervollen Freund, zwei klasse Schwestern und mit meiner Mutter verstehe ich mich auch sehr gut.
Doch gerade die letzten Jahre haben mir gezeigt wie unfair das Leben manchmal sein kann - und wie gerne es seine miesen Spielchen spielt. Ich fühle mich manchmal wirklich wie in dem oben beschriebenen schlechten Buch. Das Schicksal ist wirklich ein schlechter Autor! Nur leider kann ich da nicht mal eben mit den Augen rollen, das Buch in die Ecke schmeißen und eine schlechte Rezension schreiben. Es ist mein Leben, ich hab nur dieses eine und ich muss damit irgendwie klar kommen.

Ich bin ein kleines Steh-auf-Männchen, die Prinzessin die ihr Krönchen richtet, der Esel der zu viel zu tragen hat, der Frosch in der Milch, ... - ich bin irgendwie eine Mischung aus alldem und das ist auch gut so. Ich bin ein Produkt meiner eigenen Stärke, weil ich einfach weiterschwimmen musste, um nicht zu ertrinken. Aber leider leider bin ich dadurch auch viel zu früh erwachsen geworden. Mehr oder weniger :D. Ich habe gelernt zu kämpfen, ich habe aber auch gelernt wo meine Grenzen liegen und das ich diese immer und immer wieder überwinden muss, um überhaupt irgendwie weiter zu machen.

Spürt ihr die negativen Schwingungen in diesem Text x)?

Genug gejammert!
Maaaan, wie ich mich gerade selbst bemitleide, das will doch niemand lesen :D. Aber ich musste es mir einfach mal von der Seele schreiben und ihr wart jetzt eben meine Opfer- Pech :p. Ihr hättet es ja auch wegklicken können. Ich bin wirklich dankbar für alles Gute in meinem Leben, ihr und mein Blog gehört mit dazu. Deswegen wollte ich mich jetzt schonmal entschuldigen wenn es hier mal wieder etwas ruhiger werden sollte, ich nicht sofort auf Kommentare antworte oder eben wichtige Ereignisse (wie mein Bloggeburtstag) schleifen gelassen werden. Irgendwie hat mein Tag zu wenig Stunden um alles was gerade passiert händeln zu können, aber ich lasse mich ganz gewiss nicht unterkriegen!!! Ich jongliere auch weiterhin meine Familie, das Studium, die Schicksalsschläge und alles was noch kommen mag mit verbundenen Augen und gefesselten Händen. Nichts kann mich stoppen :D!

Ich bin dann mal weg, muss dem Schicksal noch einen Beschwerdebrief schreiben bevor die Verlagsmitarbeiter ins Wochenende gehen. Die Verteilung der Schicksalsschläge ist nämlich wirklich grausig! Irgendjemand wird dafür gefeuert werden und dann läuft hoffentlich bald alles wieder etwas besser. Ich hoffe die Fortsetzung meines Lebens vom Autor Schicksal ist dann wieder mehr lesenswert.
Vielleicht wird es ja soagr ein Bestseller.

♥ Danke ♥

Kommentare:

  1. Hey Conny,

    wie du weißt, kommentiere ich hier ja nicht sooo oft, aber ich verfolge immer wieder gerne deine Posts und zu so etwas möchte ich dann gerne etwas sagen. Ich finde es schön, dass auch mal ernstere Posts kommen (obwohl man deinen Humor deutlich spürt) und es gibt so viele Leute, die kein leichtes Leben hatten. Ich spreche da auch ein bisschen aus Erfahrung. Seit ein paar Jahren läuft es ganz wunderbar, aber früher hatte ich auch einen Haufen Probleme und war deshalb öfter mal down. Das ein Blog mehr ist als ein Blog hat dein Post auch bewiesen. Ich finde es so wunderbar, wie Bücher einem in jeder Lebenslage helfen. Also Kopf hoch! Du scheinst ein sehr positiver und engagierter Mensch zu sein, also lass es dir nicht weg nehmen. Auch, wenn ich nicht super gläubig oder so bin, denke ich, dass viele Dinge im Leben (egal wie schlimm) auch einfach Wegweiser sind, die einen letzten Endes zu etwas Gutem bringen. Fühl dich fest gedrückt!

    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja :),

      ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was ich genau sagen soll, so gerührt bin ich ♥.
      Bei uns in der Gegend sagt man: Unter jedem Dach ein 'Ach' --> Niemand bleibt verschohnt. Es gibt in jeder Familie schreckliche Sachen... nur bei uns reißt die Pechsträhne irgendwie nicht ab. Jede Woche was Neues... Aber irgendwann lernt man halt damit umzugehen. Und ich bin wirklich froh, dass du dich mir 'anvertraut' hast :). Das zeigt mir, dass es auch bei uns irgendwann wieder gut sein kann.
      Und du hast vollkommen recht: Mein Blog ist die Plattform für alles was mich im Moment beschäftigt. Die Bücher sind ein Teil von mir und haben mir schon so oft aus einem tiefen Loch geholfen. Deswegen besitze ich ein Buch für jede Lebenslage auf meinem SuB :D.
      Und zum Schluss bleibt mir nur noch zu sagen: Danke, danke, danke, danke.... ♥♥♥
      Danke für die aufbauenden Worte ♥
      Danke für die Komplimente ♥
      Danke für den virtuellen Drücker ♥

      Die Welt sollte voller Menschen wie dir sein :)

      Löschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe