Sonntag, 30. April 2017

[Rez(ept)ension] "Hidden Hero 01- Verborgene Liebe" von Veronika Rothe


Dies ist der erste Band einer Reihe, welcher am 31.03.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Veronika Rothe geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 422 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Unklar ist, wie viele Bände die Reihe umfassen wird, aber zumindest ein weiterer Folgeband ist schon unter Vertrag und trägt den Titel „Hidden Hero 02- Maskierte Gefahr“ (ET: 30.06.2017). Es wird also mindestens eine Dilogie, könnte aber sogar eine Trilogie werden.


**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**
Lily Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…


„Anfang des 21. Jahrhunderts begannen die Menschen, das Böse, das sie in sich trugen, nicht mehr zu verbergen.“ (Position 38)

 

Von der Autorin habe ich bislang noch nicht gelesen, somit wird dies mein erstes Buch von ihr. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich wusste ich muss dieses Buch lesen! Eine Superheldin mit den einzigen Fähigkeiten Blumen wachsen zu lassen? Die Idee ist so genial, dass ich sie am liebsten selbst gehabt hätte. Da muss man erst einmal drauf kommen. Allein mit dem Klappentext konnte die Autorin mich also schon von ihrem Buch überzeugen, jetzt muss es nur noch inhaltlich stimmen. Ich hege somit schon große Erwartungen an das Buch, einfach weil mich die Grundidee schon so fasziniert. Ich will dieses Buch so gerne mögen, zusammen mit der Blümchen-Superheldin Lily auf Verbrecherjagd gehen und vielleicht auch das ein oder andere Kätzchen retten ;).


In der oberen Hälfte des Covers sieht man das Gesicht einer jungen Frau. Das Gesicht ist leicht nach oben geneigt, die braunen Augen blicken ebenfalls leicht nach oben und schauen den Leser nicht an, die Lippen sind leicht geöffnet und die braunen Haare umranden ihr Gesicht. Mittig ist der Titel, samt Untertitel und Autorenname zu finden, welcher in demselben Grünton gehalten ist, wie die dekorativen Blumenranken rechts oben und links unten. In der unteren Hälfte des Covers sieht man viele Hochhäuser aneinander gereiht und die somit eine Stadt bilden. An dem Cover gefällt mir besonders gut, dass es so gut zum Klappentext passt. Das Mädchengesicht soll wohl Lily, unsere Protagonistin, darstellen. Die Blumenranken drücken sehr gut Lilys Superheldenkraft aus und verleihen dem Cover noch einen edlen Touch ohne es zu überladen. Die Stadt aus Hochhäusern könnte sehr gut New York sein. Die vielen kleinen Anspielungen zum Buch machen aus dem Cover einen echten Hingucker. Mir gefällt es demnach sehr gut und auch das Cover zum Folgeband passt jetzt schon wunderbar zur Reihe.


Die Botschaft dieses Buches möchte ich gerne vorweg geben, da sie mir ganz besonders positiv im Gedächtnis geblieben ist und sehr inspizierend, gerade auch für jüngere Leser, aber auch Leser jeden Alters ist. Wenn ich sie in einem Satz formulieren müsste würde er wohl so lauten: „Glaub an dich und deine Träume, hab Vertrauen in dich selbst und gebe niemals auf, ganz egal wie aussichtslos die Situation erscheint: Kämpfe.“

Der Schreibstil der Autorin trieft nur so vor Sarkasmus und wirkt darüber hinaus auch sehr lebensnah und echt, eben gar nicht aufgesetzt, sondern nur wie die Gedanken einer jungen, humorvollen Frau. Trotz der humorvollen Schreibweise und vielen witzigen Situationen ist auch ein gewisser ernster Unterton herauszulesen, denn diese Tiefgründigkeit ist gut verpackt in viele Schichten von Sarkasmus, weswegen man die Appelle zwar herausliest, es sich aber nicht wie eine Tadel der Lehrerin anfühlt. In der Gesellschaft der Zukunft, die gar nicht mal so abwegig klingt, immerhin nimmt auch in unserer Gesellschaft die Gewalt und das Böse im Menschen augenscheinlich immer mehr überhand, schafft die Natur als Ausgleich zum Bösen die Superkräfte der Superhelden in einem Superheldengen. Die Natur schafft quasi einen Ausgleich zwischen Gut und Böse. Ein Hoch auf die Evolution! Das Superheldengen kann mit dem Lebensalter von 16 Jahren im Körper nachgewiesen werden. Wie genau das geht und wie ein Gen so lange unentdeckt bleiben kann, dazu schreibt die Autorin leider nicht.

Lily Evans ist unsere Protagonistin und man muss sie einfach mögen! Sie will nichts mehr, als eine Superheldin zu sein und ihr Traum erfüllt sich mit 16, als ihre Superheldenfähigkeiten der Erde sich offenbaren - allerdings der Stufe 1 und somit sind sie so nichtssagend wie lächerlich. Sie ist das „Flower Girl“- ungelogen! Sie schafft es immerhin 6 Gänseblümchen pro Minute zu erschaffen. Ihr größter Traum hat sich also erfüllt, aber wohl kaum so wie sie es sich erhofft hatte, denn in der Superhelden-Welt wird sie für ihre „Gabe“ verspottet und auch die Bösewichte hätten wohl kaum Angst vor ein paar Gänseblümchen. Das macht Lily total fertig, da sie unbedingt das Böse bekämpfen möchte.

Wir lernen Lilys Leben nach der Akademie kennen, nachdem man sie in ihre Heimatstadt Kansas zur „Verbrechensbekämpfung“ eingeteilt hat. Dort passiert so gut wie nie etwas, außer dass sie ältere Damen nach imaginären Katzen suchen helfen darf. Lily wäre eine Milliarde Mal lieber in ihrer Wunschstadt New York, bei „Hero“, dem wohl größten Superhelden der jetzigen Generation. Er ist mit zahlreichen Talenten der unterschiedlichsten Stufen gesegnet. Als sich durch zahlreiche traurige Tode in den eigenen Reihen eine Chance für Lily bietet zu zeigen was sie kann, packt sie kurzerhand die Koffer, fälscht eine Einladung, legt sich eine falsche Identität als „Veritas Warrior“ zu und fliegt nach New York, wo sie mit viel mehr Glück als Verstand fälschlicherweise für „Annabeth“ gehalten wird- von niemand geringerem als „Hero“ selbst. Doch wie kann das sein? Denn sie heißt nicht Annabeth und Hero müsste sie eigentlich noch von der Akademie kennen. Ich habe mit Lily mitgezittert in jeder Situation, in der ihre Tarnung fast aufgeflogen wäre! Dennoch kann Lily nun beweisen was in ihr steckt und das hat es ganz schön in sich. Mit ihrem Sarkasmus hat Lily bei mir genau den richtigen Erzählton getroffen und ich mochte sie von der ersten Sekunde an. Sie trainiert wie eine Besessene, obwohl sie Sport eigentlich hasst, aber für ihren Superhelden-Traum gibt sie alles. Sie ist extrem mutig, auch wenn es für sie wohl eine Selbstverständlichkeit ist und hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Dennoch ist sie keine Optimistin, eher im Gegenteil: Sie malt die Welt gerne in den schwärzesten Farben. Zudem hat sie einen bedenklich hohen Koffeeinverschleiß. Einen größeren Kaffeejunkie werdet ihr auf dem gesamten Planeten nicht mehr finden! Ich mag Kaffee ja nicht sonderlich, weswegen ich es nicht so ganz nachvollziehen kann, aber witzig zu lesen war es allemal.

Lily ist natürlich nicht die einzige Superheldin in dem Buch, die eine Rolle spielt. Lilys beste Freundin Nina lernen wir auch kennen und sie ist eine wahre, echte Freundin. Zudem gibt es noch Hero, welcher Lily ganz schön den Kopf verdreht und sein bester Freund Max. Lily, Hero und Max bilden nachher ein Superhelden-Team zur Verbrechensbekämpfung und ergänzen sich ausgezeichnet. Es gibt zahlreiche Fähigkeiten und Talente, die ich jetzt gar nicht alle benennen kann aber von Elementfähigkeiten über verbesserte Sinneswahrnehmungen und mentalen Fähigkeiten ist alles dabei. Richtige Superhelden eben!

Natürlich gibt es in der Welt der Superhelden auch Regeln und einen Senat, welcher über die Superhelden wacht. So darf beispielsweise nicht die geheime Identität der Helden aufgedeckt werden, es gibt geheime Superhelden-Nachrichten, kugelsichere und was-weiß-ich-sichere Anzüge, … und noch so viel mehr. Es war super spannend zu lesen wie die Autorin diese ‚zweite Welt‘ neben die Welt der Realität eingebaut hat. Die Erklärungen waren manchmal etwas schwammig, aber da Lily von super geheimen Verschlüsselungs-Techniken keine Ahnung hat, kann sie dies natürlich auch nicht erklären und so blieb es dennoch sehr authentisch.

Nach und nach kommt eine Verschwörung ans Licht. Ich möchte euch nicht spoilern, aber in der Welt der Superhelden ist diese Verschwörung eine sehr große Sache und das sogenannte ‚Phantom‘ treibt seine Spielchen mit den Superhelden. Die Autorin hat es ganz hervorragend geschafft, dass man immer wieder eine Theorie nach der anderen verwerfen muss. Beispielsweise war der Bösewicht für mich schon an Anfang leicht zu enttarnen, dennoch ist hier auch nicht alles so einfach wie man denkt. Denn der Bösewicht ist vielleicht doch gar nicht so Böse? Oder doch? Das wird man jetzt erst im nächsten Band erfahren. Dennoch hätte ich mir gewünscht es wäre jemand anderes gewesen, denn man versteht teilweise schon die Beweggründe des ‚Bösen‘. Zumindest dachte ich das, denn am Ende passiert noch einmal etwas, was alles wieder durcheinander wirft. Diese ganzen unerwarteten Wendungen muss man sich erst einmal ausdenken! Eine Hand klopft der Autorin dafür anerkennend auf die Schulter, die andere kratzt ihr die Augen aus. Ich habe nämlich bis zum Schluss gehofft es wäre alles nur ein großer Irrtum und nun … aber lest selbst.

Einen ganz kleinen Kritikpunkt habe ich am Ende dann doch noch. Das Thema Sex wird durchaus angeschnitten und das finde ich für ein Buch dieser Altersklasse auch durchaus gerechtfertigt. Lilys Gedanken drehen sich sehr oft um den super heißen Körper von Hero/ Chris und was er und sie so alles sexuell anstellen könnten. Dabei kommt es häufig zu Wiederholungen. Nicht nur an dieser Stelle, sondern generell wiederholen sich Lilys Gedanken etwas zu oft. Diese Wiederholungen im Bezug auf seinen Körper habe ich nach der Hälfte des Buches augenrollend quer gelesen. Okay, wir haben verstanden wie heiß er ist, weiter im Text. Für den Folgeband wünsche ich mir demnach ein bisschen weniger von diesem pubertären hinterherhecheln eines männlichen Körpers, denn Lily ist taff genug um ihr sechzehnjähriges Ich endlich hinter sich zu lassen.

Jetzt bleibt mir am Ende nur noch zu sagen, wie sehr ich mich auf den Folgeband freue! Ich kann gar nicht mehr abwarten wie es in der Superheldenwelt weitergehen wird. Jetzt muss ich mich allerdings zwei ganze Monate gedulden. Das ist irgendwie zu schaffen, aber ich hätte es wirklich gerne schon jetzt. Oder gestern. Zudem hoffe ich, dass die Reihe so viel Anklang findet, dass noch ganz viele Bände in dieser Reihe erscheinen, denn die Welt, welche die Autorin hier geschaffen hat, bietet noch so viel mehr Stoff. Also schlagt zu, wenn ihr Sarkasmus genauso sehr liebt wie ich!


Dieses Buch ist nicht nur für Superhelden-Fans super geeignet, sondern auch für alle, die auf Sarkasmus und starke Protagonistinnen stehen. Freundschaft, Liebe, Stärke und Verrat. Egal welche Emotionen man auch sucht, dieses Buch hat sie alle. Ich mochte die Protagonisten sehr und habe mit ihnen mitgefiebert. Die erschaffene Welt neben unserer ist genial ausgedacht und bietet noch allerhand Potential. Ich vergebe alle 5 Cookies und freue mich auf den Folgeband, welcher schon Ende Juni erscheinen wird. Ich kann es kaum noch erwarten zu erfahren wie es mit Lily, Hero und Co. weitergeht.


Ich möchte mich ganz Herzlich bei NetGalley und dem Dark Diamonds Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Hey Conny,

    tausend Dank für diese Rezension - ohne dich wäre das Buch von mir nicht beachtet worden... ich muss den "Diamanten" eindeutig mehr Aufmerksamkeit widmen. :D

    Jetzt ist das Buch jedenfalls sicher auf der Wunschliste gelandet. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna :),

      ohje das wäre ja gar nicht schön gewesen. Da bin ich aber froh, dass ich deine Aufmerksamkeit auf das Buch lenken konnte ;). Die Diamanten tragen ihren Titel ja nicht umsonst *hahaha*.

      LG :) ♥

      Löschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe