Donnerstag, 27. Juli 2017

[Rez(ept)ension] "Hidden Hero 02- Maskierte Gefahr" von Veronica Rothe


Dies ist der zweite Band der voraussichtlichen Trilogie, welcher am 30.06.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Veronica Rothe geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 396 Seiten bei einem Preis von 3,99€.


**Wer braucht schon Superkräfte, um ein Held zu sein?**
Es herrscht Chaos in der Welt der Superhelden, New York versinkt in Gewalt und Terror und Lily Evans ist – noch immer nur ein Blumenmädchen ohne richtige Superkräfte. Doch ihre Liebe zu Hero, dem stärksten und bestaussehenden aller Superhelden, weckt ungeahnte Fähigkeiten in ihr. Und die hat sie auch bitter nötig angesichts des Feindes, der näher zu sein scheint, als sie denkt ...



„Sorry, ich muss euch leider enttäuschen, denn hier spricht nicht Lily.“ (Position 38)

 

Dies ist nun mein zweites Buch der Autorin, somit war der erste Band ihrer Reihe auch das mein erstes Buch von ihr. Die Idee einer Superheldin, deren einzigen Fähigkeiten es ist ein Gänseblümchen wachen zu lassen geht auf Verbrecherjagd mit dem größten Helden aller Zeiten in New York? Das konnte ja nur gut werden! Der Klappentext des zweiten Bandes klingt auch wieder vielversprechend und gepaart mit meinen guten Erfahrungen aus dem ersten Band ergibt dies natürlich enorm große Erwartungen an den Folgeband. Ich bin gespannt wie sich alles nach dem Ende weiterentwickelt.



In der oberen Hälfte des Covers sieht man das Gesicht einer jungen Frau. Das Gesicht ist leicht nach unten geneigt, die Augen sind geschlossen und somit schaut sie den Leser nicht an, die Augenlider glänzen silbern, die roten Lippen sind leicht geöffnet und wenige braunen Haare umranden ihr Gesicht. Mittig ist der Titel, samt Untertitel und Autorenname zu finden, welcher in demselben Silberton gehalten ist, wie die dekorativen Blumenranken rechts oben und links unten. In der unteren Hälfte des Covers sieht man viele Hochhäuser aneinander gereiht, die somit eine Stadt bilden. Das Cover des zweiten Bandes passt unverkennbar gut dem des ersten Bandes. Man sieht auf einen Blick, dass die beiden Bücher Teil derselben Reihe sind. Das Mädchen soll wohl wieder Lily darstellen und die Hochhäuser die Stadt New York. Nach den ganzen erschütternden Ereignissen ist es kein Wunder, dass das Mädchen nach unten schaut, niedergedrückt von der Last. Die Blumenranken sind nun versilbert und drücken Lilys Superheldenkraft aus- besser als man vor dem Lesen versteht. Ich mag das Cover des zweiten Bandes wieder sehr! Es wirkt düsterer und beschwerlicher, als das Cover des ersten Bandes und passt somit hervorragend zum Inhalt des zweiten Bandes.


Was habe ich mich gefreut, als ich den zweiten Band endlich auf meinen Reader laden konnte! Nach dem Ende des ersten Bandes habe ich dem Folgeband regelrecht entgegen gefiebert. Nachdem ich das Buch dann in einem Rutsch zu einem Drittel ausgelesen hatte, kamen mir Klausuren dazwischen, doch die letzten zwei Drittel gingen dann wieder wie in einem Rutsch dahin! Die kurzen Kapitel regen geradezu dazu an, dass man schnell weiterlesen möchte und ehe man sich versieht ist das Buch auch schon wieder ausgelesen. Die Bücher der Autorin haben eine regelrechte Sogwirkung auf den Leser!

Der zweite Band spielt kurz nach den Ereignissen des ersten Bandes und beinhaltet am Anfang einige Wiederholungen, sodass es auch Lesern leicht fallen sollte in die Geschichte zu finden, welche die Bücher nicht direkt hintereinander gelesen haben. Die Wiederholungen sind aber geschickt eingebaut und fallen daher kaum auf. Als Besonders habe ich den Einstieg in den zweiten Band empfunden. Es spricht nämlich nicht die Protagonistin Lily, sondern der männliche Protagonist Chris alias Hero. Er führt den Leser in den zweiten Band ein, indem er ihnen einen kurzen Rückblick auf sein Leben ermöglicht inklusive Einblick in sein Leben an der Akademie. Als besonderes Extra erfahren wir auch, wie er damals schon auf Lily aufmerksam wurde. Das fand ich besonders gelungen!

Der Schreibstil der Autorin mochte ich immer noch genauso sehr wie im ersten Band: Triefend vor Sarkasmus, humorvoll gemischt mit einer „Prise“ schwarzem Humor, lebensnah, echt, nicht aufgesetzt und ganz natürlich. Eben genau so, wie eine junge und humorvolle Protagonistin wie Lily im echten Leben reden und denken würde. Dabei schweifen Lilys Gedanken ruhig mal ab und wenn sie Hero bewundert, dann werden ihre Gedanken auch ruhig mal ‚unanständig‘. Das mag ich so an dem Schreibstil der Autorin, auch wenn das bedeutet das echt verdammt viel geflucht wird :D! Natürlich artet es nie aus oder es wird mal zensiert, was absolut witzig ist, aber im zweiten Band ist es schon etwas mehr als noch im ersten Band. Darüber lässt sich aber locker hinwegsehen, da es nie solche „Ich-bin-ein-Gangster“-Flüche oder „Ich-bin-so-cool-ich-beschimpfe-alle“-Flüche sind. Eben nicht so, wie diese Möchtegern-Gangster und Assi-Jungendlichen sich beleidigen. Ohje, falls ich nach dieser Rezension spurlos verschwinde, dann wisst ihr das mich ein „Yo Brudi, Schwör Alter“ erwischt hat! Zurück zum Thema. Die Autorin schafft es trotz der humorvollen Schreibweise, die einem die Tränen in die Augen treibt vor Lachen, auch die leisen Töne anzuschlagen. In einigen Textpassagen liest man den ernsten Unterton heraus, welche die Ausweglosigkeit mancher Situation erst so richtig beschreibt. Lily befindet sich in einem Kampf von Gut gegen Böse, obwohl sich das Gut hier auch nicht mehr so richtig definieren lässt. Zwar verpackt Lily oftmals etwas in viele Schichten von Sarkasmus, aber man hört es dennoch heraus.

Lily Evans, unsere Protagonistin, mochte ich auch im zweiten Band wieder sehr! Man muss sie einfach mögen und sie ist mir im Laufe des Buches nur noch mehr ans Herz gewachsen. Endlich hat sie es geschafft: Sie, „Flower Girl“, die mit ihren Earth Kräften Stufe 1 immerhin 6 Gänseblümchen pro Minute erschaffen kann, ist endlich eine richtige Superheldin. An der Seite des größten Helden aller Zeiten „Hero“ jagt sie in New York die Handlager des Phantoms. Niemand verspottet sie mehr- allerdings weiß auch niemand, dass sie das unbedeutende „Flower Girl“ aus Kansas ist. Unter einer falschen Identität ist sie nun als „Veritas Warrior“ bekannt. Endlich kann sie beweisen was in ihr steckt- und das ist ganz schön viel. Mehr noch, als sie bereit ist sich einzugestehen. Doch der Zeitpunkt könnte nicht schlechter sein und zu welchem Preis das alles? Freunde werden zu Verrätern, Superhelden zu Bösewichten und niemand ist mehr sicher. Hero alias Chris und Lily haben alle Hände voll zu tun, wenn sie sich ins Chaos werfen. Dabei entpuppt sich immer mehr Lilys wahre Natur. Während Chris zuversichtlich ist, was Lilys „Besonderheit“ angeht, so will es Lily nicht wahr haben. Andersherum schlägt Lilys siebten Sinn auf der Suche nach dem Phantom in eine Richtung, die Chris nach den Verlusten des ersten Bandes nicht ertragen kann. Beide kämpfen also Seite an Seite und doch irgendwie auch mit sich und ihren eigenen Dämonen.

Lily ist auch im zweiten Band wieder alles andere als eine Optimistin. Dafür ist sie aber eine verdammt mutige junge Frau, in vielerlei Hinsicht, die sich todesmutig und manchmal auch sehr naiv in so manche gefährliche Situation bringt. Vollkommen planlos bezwingt sie so manche gefährliche Situation- mal mit und mal ohne Hilfe. Da habe ich manchmal die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen! Allerdings scheut sie sich auch nicht davor, das zu sagen, was sie denkt. Meist macht es Hero ja nichts aus, immerhin hat er sie so lieben gelernt, aber in manchen Situationen ist sogar der größte Held aller Zeiten verzweifelt. Die Beziehung der beiden Protagonisten wird nochmal auf einer andere Ebene vertieft- ich möchte hier nicht spoilern, aber sie kommen sich seeehr nahe ;). Dennoch ist die jetzige Situation der Superhelden nicht sehr schön, weshalb auch viele Superhelden aus dem Ausland nach New York eilen. So lernt man den ein oder anderen neuen Charakter kennen, der vielleicht in einem Folgeband noch wichtiger werden könnte.

Die Autorin hat es jedenfalls auch dieses Mal geschafft mich mit ihren Wendungen vollkommen fertig zu machen. Da denkt man, endlich ist man auf der richtigen Spur, da muss man bereits wenige Seiten später wieder alles verwerfen. Vom ersten Band hatte ich ja bereits eine Ahnung, aber diese habe ich mal wieder verworfen, aufgenommen und wieder verworfen. Wer ist Feind und wer ist Freund? Diese ganzen Verschwörungen rund um die Spielchen des Phantoms sind wirklich raffiniert. Ich habe mehr als einmal erschrocken die Luft angehalten! Besonders an dieser einen Stelle saß ich mit offenem Mund vor dem Buch und war den Tränen nahe, bis ich gesehen hatte, dass ich ja erst bei 85% angekommen war. Sowas gemeines habe ich ja selten erlebt! Das Ende ist auch nicht von schlechten Eltern und ich dachte die ganze Zeit, dass das doch nicht wirklich passieren kann. Die Autorin lässt uns in einer vollkommen unsicheren und ungeklärten Zwischenszene hängen, bei der man mit tausend Fragen im Kopf das Buch beenden muss. Zum Ende passiert nämlich alles Schlag auf Schlag, so schnell kann man gar nicht lesen. Als Lily dann auch noch einen ominösen Brief findet, da wird uns mit Lily auf einmal klar, dass nur einer das Phantom sein kann. Doch ist er es wirklich? Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen das herauszufinden!

Allerdings ist bislang noch kein dritter Band angekündigt worden und der Erscheinungstermin steht auch noch in den Sternen. Wie kann uns die Autorin das nur antun? Ich möchte doch so gerne weiterlesen und endlich erfahren wer das Phantom ist, was mit Lilys „Besonderheit“ ist und ob sich Chris und Lily… ähm, lest selbst. Ich kann gar nicht anders, ich muss einfach von einem dritten Band ausgehen, denn SO darf die Geschichte auf gar keinen Fall enden. Ich kann den dritten Band gar nicht früh genug in die Hände bekommen! Die Welt, welche die Autorin hier geschaffen hat, bietet noch so viel mehr Stoff, da könnten locker noch weitere drei Bände mit Lilys Abenteuern gefüllt werden :D.

Mein Kritikpunkt am Ende ist klitzeklein aber derselbe wie beim letzten Mal. Zwar drehen sich Lilys Gedanken immer noch um den super heißen Körper von Hero/ Chris, aber nicht mehr in dem Ausmaß vom ersten Band. Das empfand ich als überaus positiv, denn Lilys Gedanken in die Richtung Sex wirken nun viel erwachsener. Allerdings gibt es auch in diesem Band wieder zahlreiche Wiederholungen bzw. Gedankengänge von Lily, welche sich alle sehr ähnlich sind. Liebe Lily, ich habe es inzwischen verstanden, warum du deine „Besonderheit“ verdrängst, ich muss es nicht jedes Mal erneut erklärt bekommen. Um mal ein Beispiel zu nennen, welches mich am Meisten gestört hat. Dennoch gibt es viele kleinere Wiederholungen, die mir das Gefühl gaben den Satz ‚schon mal‘ gelesen zu haben. Das hat mich dann etwas aus dem Lesefluss gebracht, aber war an sich nicht so wild. Ich wünsche mir einfach ein paar weniger Wiederholungen, dann ist das Buch wirklich vollkommen perfekt.


Wer den ersten Band der Reihe mochte, der wird den zweiten Band sicherlich genauso sehr lieben! Sarkasmus gibt es wieder reichlich und unsere starke Protagonistin Lily zeigt nun so richtig, was in ihr steckt. Man kann gar nicht anders, als die Charaktere ins Herz zu schließen und mit ihnen mitzufiebern. Es geht jedenfalls wieder hoch/ heiß her und das solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Erlebt mit Lily Liebe und Verrat, Vertrauen und Zweifel. Das Ende ist so gemein, man möchte einfach nur weiterlesen. Ich vergebe somit 5 Cookies und flehe auf Knien um eine schnelle Fortsetzung!


Ich möchte mich ganz herzlich beim Dark Diamonds Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken!

1 Kommentar:

  1. HI Conny,

    ich fand Band 1 ja nur mäßig, weil mir Lily ziemlich auf den Geist gegangen ist. Trotzdem ist Teil 2 jetzt auf meinem Reader gelandet und dass sie nun nicht mehr alle 2 Sätze an den sexy Körper von Hero denkt, macht mir zumindest ein bisschen Mut, reinzulesen :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas sagen oder hast Hunger bekommen ? Fühle dich frei alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt :). Ich freu mich über JEDEN Kommentar <3!

Gesamtzahl der Seitenaufrufe